B

Ballonmütze

Besteht meist aus 8-Teilen, die in der Mitte einen Knopf haben. Oft in englischen, irischen oder schottischen Tweed-Stoffen, Aber auch in bunten Farb- und Stoffmixen und mit ausklappbaren Ohrenklappen erhältlich. Bekannt auch unter Newsboy Cap. Louche Eight Piece Cap Gatsby Cap. Als Mütze der Arbeiterklasse der 1900-1930 iger Jahre kommt Sie in vielen Filmen und Serien aus der Zeit vor. Babylon Berlin, Peaky Blinders.

Barett

Seit dem Mittelalter eine Kopfbedeckung der gebildeten Schichten und des Adels. Später dann auch des Bürgertums und dann der Landsknechte. Dadurch wurden sie später auch beim Militär getragen. Strapazierfähig, robust und wetterfest wurden diese Mützen auch traditionell vom Militär vieler Nationen eingesetzt und Barett genannt. Besonders bekannt wurde das Barett der Basken. Als Baskenmütze bekannt.

Baskenmütze

Aus gefilztem Wollstrick gefertigte Kopfbedeckung aus dem Baskenland. Während der französischen Revolution kam die Baskenmütze nach Paris. Bis heute tragen Intellektuelle, Künstler und Individualisten diese praktische Mütze. Heute ist sie eine stylischer Begleiter besonders der Damen, da es sie in vielen Farben gibt. Marlene Dietrich und…..trugen viele Basken.

Bibi

Kleiner, frecher Hut, der oben auf dem Kopf sitzt

Cloche

Glocke- Hutform mit rundem Kopf und abfallender Krempe. Besonders in den 1920er Jahren beliebt.

Canotier/Boater

Ein kantiger Kopf und ein gerader Rand wie die Canotieri in Venedig tragen. Ein klassisches Modell in die Damenmode gebracht von Coco Chanel. Sie hat mit Ihren klaren, von der Herrenmode inspirierten Formen Einfachheit und Zurückhaltung in die Damenmode gebracht und als gelernte Modistin-Hutmacherin natürlich auch in die Hutmode.

Homburger

Bad Homburg war beliebter Treffpunkt des europäischen Hochadels. Diese Übergangsform von Melone zum Fedora wurde hier entwickelt und noch klassischerweise zum Stresemann getragen. Adenauer und Joseph Beuys sind berühmte Träger des Homburgers

Kastorhut

Von frz. Castor-Biber. Gilt er mit seinem hohen Kopf als Vorläufer des Zylinders. Beliebt bei Frauen und Männern zu Zeiten der französischen Revolution.

Panamahut

Aus dem Material der Toquila Palme in Equador handhgeflochten. Das Material wurde über Panama verschifft und der ehem. Präsident Roosevelt trug ihn zur Eröffnung des Panama-Kanals. 

Pillbox

Kleine randlose Form, die flach auf dem Kopf sitzt und meißt durch Kämmchen oder Band befestigt wird.

Pork Pie

Hut mit einer Runden Delle im Kopf, die an eine Fleischpastete erinnert. Oder auch Ententeich genannt. Stylishe Form mit kleiner, rundum aufgeschlagener Krempe, die besonders bei Musikern sehr beliebt ist.

Prinz-Heinrich-Mütze

Eine Schiffermütze mit hohem Steg, der ein Eichenlaubband und eine gedrehte Kordel hat. Sie geht zurück auf den Kaiserlichen Yacht Club und wurde von Prinz Heinrich von Preußen, dem jüngeren Bruder von Kaiser Wilhelm II getragen. Meist ist sie aus Wolltuch, aber es gibt sie auch in Cord und Wildleder. Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt trug eine Abwandlung dieser Mütze.

Baskenmütze- Beret- Basque

Aus gefilztem Wollstrick gefertigte Kopfbedeckung aus dem Baskenland. Während der französischen Revolution kam die Baskenmütze nach Paris. Bis heute tragen Intellektuelle, Künstler und Individualisten diese praktische Mütze. Heute ist sie eine stylischer Begleiter besonders der Damen, da es sie in vielen Farben gibt. Marlene Dietrich und…..trugen viele Basken.

Strapazierfähig, robust und wetterfest wurden diese Mützen auch traditionell vom Militär vieler Nationen eingesetzt und Barett genannt.